« zurück zur Übersicht

 

Projektthema „unsere Sinne“.

Im Rahmen unseres Projektes „Unsere Sinne“ haben wir unsere Mahlzeiten nachhaltig umgestaltet.


Voller Stolz können wir sagen, dass wir im Alltag keinen Industriezucker verarbeiten und verzehren. Unsere Durstlöscher bestehen aus Wasser und Tee. Unser Brot backen wir aus selbst gemahlenem Mehl und die Brotaufstriche (z.B. Frischkäse und der heißgeliebte Möhrenaufstrich) bereiten wir gemeinsam zu und verfeinern sie mit unseren Kräutern aus dem eigenen Garten. Weiterhin legen wir Wert darauf, saisonales Obst und Gemüse anzubieten und sobald es wieder möglich ist selbst anzupflanzen und zu ernten.
Auch an Geburtstagen und Festen ist es uns wichtig unserem Schwerpunkt der gesunden Ernährung treu zu bleiben und dieses auch zusammen mit den Kindern und den Eltern umzusetzen.
Die Kinder können sowohl die Herkunft der Lebensmittel als auch ihre Zubereitung mit allen Sinnen begreifen und erleben.

Seit Beginn unseres Projektes begleitet uns unser Wetterkoffer. Jeden Morgen schauen wir aus dem Fenster was für ein Wetter wir haben und suchen das entsprechende Symbol, um es an unsere Wetterwand zu heften. Ganzheitlich erleben wir unser ostfriesisches Wetter:

  • Was ist Frost? Wir holen den Frost zum Morgenkreis herein und spüren auch die Kälte, wenn die Tür aufgeht
  • wir gehen täglich bei jedem Wetter raus
  • vor dem Rausgehen überlegen wir „was ziehe ich an“
  • draußen springen wir in Matschpfützen
  • wir spüren den Regen, Schnee und/oder Wind auf unserer Haut
  • wir probieren Schnee, Regen und manchmal auch Sand

Mit Hilfe unserer Wetterkiste erleben wir nicht nur das Wetter, sondern erleben und begreifen die unterschiedlichen Jahreszeiten hautnah. In diesem Rahmen gestalten wir unseren Gruppenraum und auch unseren Garten. Unsere Krippenkinder stellen die Dekorationen selbst her und helfen dabei unseren Spielplatz vom Winter zu befreien. Wir pflanzen Blumenzwiebeln und beobachten was passiert.
Ein wöchentliches Highlight ist unser Waldausflug. Auch hier erleben wir mit allen Sinnen, was in den unterschiedlichen Jahreszeiten um uns herum passiert. Wir hören die Vögel zwitschern, riechen den Frühling und spüren die Wärme der Sonne auf unserer Haut. Wir beobachten, dass die zuvor noch kahlen Bäume auf einmal Knospen haben, entdecken die ersten Frühlingsboten und beobachten z.B. Würmer, Käfer und Schnecken.

Laufend können die Kinder in unserem Alltag mit ihren Sinnen experimentieren. Hierzu haben wir z.B. einen Sandkasten rein geholt. Hier können sie mit Fahrzeugen baggern, schaufeln, ihre Hände und Füße eingraben und verstecken. Außerdem haben wir unterschiedlichen Sand auf unserem Lichtertisch untersucht.
Regelmäßig können sie mit den verschiedensten Materialien matschen. So wurden bereits Cremepartys gefeiert, Schaumbäder genommen, Glibber und Pappmaschee hergestellt und auch Lebensmittel wie Quark und Kartoffelbrei konnten mit allen Sinnen erlebt werden.